Kultur im Fachkraftwerk – Maria Herbes Schuch und Wolfgang Schuch zu Gast bei CoLab

„Die Felder von Verdun“

Die Lieder des Abends reflektieren den 1. Weltkrieg 100 Jahre nach dem Gemetzel vor Verdun
1916. Der Bogen der Lieder reicht von denen der Arbeiterbewegung und des Wandervogels, die
nach 1918 entstanden, bis hin zur Friedensbewegung der 70er und 80er Jahre, also Songs, die
aktuelle Geschehnisse der jeweiligen Zeit in Zusammenhang mit diesem Krieg bringen.
Diese Lieder sind mal ernsten Charakters, aber auch sarkastisch und unterhaltsam. Sie stammen aus der Feder von Pete Seeger, den City Preachers, Hannes Wader, Kurt Tucholsky, Bertolt Brecht sowie Dichtern der Arbeiterbewegung. Aufgelockert werden sie mit ein paar Instrumentalstücken.

Maria Herbes-Schuch (Blockflöten, Concertina, Bandoneon, Persussion) und Wolfgang Schuch
(Gesang, Gitarre, Drehleier) spielen diese Lieder am 29. April um 20:00 im familiären Rahmen des Jugendcafé Speyer-Mitte in der Ludwigstraße 4 in Speyer.

Der Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.